Alberobello 11 Autore Solito

APULIEN


PUGLIA - „FINIS TERRAE“

Wie es die alten Römer nannten, ist immer noch ursprünglich und lebt mit ihren ganz eigenen Regeln und ihren eigenen Lebensstil. Am Stiefelabsatz Italiens liegend, ist Apulien eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen des Mittelmeerstaates. Nirgends sonst ist die Adria so sauber und die Olivenplantagen so üppig. Die Region steckt nicht nur voller landschaftlicher Schönheiten, in Apulien atmet man an jeder Ecke Geschichte. Hier ist das Aufeinanderprallen vieler Kulturen dokumentiert, wie bei keiner anderen Region Italiens. Griechen und Römer, Spanier und Araber kamen, siedelten und wurden wieder vertrieben. Auch Friedrich II., der Staufenkaiser, hat mit vielen Kirchen, Kastellen und Burgen seine Spuren in Apulien hinterlassen.
 

ZWISCHEN ZWEI MEEREN

Die Region Apulien bildet die Ferse des italienischen Stiefels. Entlang des Adriatischen Meeres zieht sich die Landschaft auf einer Länge von mehr als dreihundert Kilometern bis zum Ionischen Meer. Reben finden sich in allen Teilen der Region. Die Geschichte und Kultur Apuliens sind stark von der Präsenz der Griechen, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Franken, Spanier und anderer Völker geprägt, die unauslöschliche Spuren hinterliessen. Antike Gebräuche und Traditionen überleben noch heute. 

PUGLIESI – „STOLZ, APULIER ZU SEIN“

…nur ein wenig Stolz - abgesehen von einem ausgeprägten Sinn für Humor. Nicht nur der freundliche südländische Charakter, die natürliche Zuvorkommendheit und Hilfsbereitschaft der Menschen schaffen eine ganz besondere und gastfreundliche Atmosphäre, sondern eine wirklich echte landestypische Gastronomie, hervorragende Weine, Kirchen- und Volksfeste, historische Festlichkeiten, kulturelle Veranstaltungen und zahlreiche moderne und touristische Einrichtungen verschiedenster Art. 

DIE ÄLTESTEN OLIVENBÄUME ITALIENS

Weinberge, wogende Weizenfelder und silberne Oli­ven­haine mit knorrigen, jahrhundertealten Bäumen säumen die Strassen Apuliens. Schneeweisse Städtchen leuchten schon von weitem. Apulien liefert den Grossteil des - für die Pasta unentbehrlichen - Hartweizens „grano duro“. Ganze 44 Prozent des italienischen Olivenöls werden in Apulien produziert. Apulien mit seinen mehr als 50 Millionen Olivenbäumen nimmt damit den ersten Platz in der Rangliste der Oliven- und Olivenölherstellung ein. 

APULIEN – ESSKULTUR

Von ohrenförmigen orecchiette bis zu gezwirbelten strozzapreti "Priesterwürger", die Kunst des Pastaformens beherrscht jede Familie. Auch das Brot hat eine lange Tradition und wird bis heute auf der Basis von Hartweizen im Holzofen gebacken. 

APULIEN IST EINES DER ÄLTESTEN WEINGEBIETE DER WELT

Die hügeligen Ebenen Apuliens sind schon seit den Phönizier und Griechen als Stätten des Weinbaus bekannt. Der bekannteste Wein aus der Region Apulien ist der Primitivo. Auf einer Rebfläche von 106.700 Hektar - das ist ein Achtel Italiens - wird hier der meiste Wein Italiens produziert. Deshalb trägt die Region auch die Bezeichnung „Weinkeller Italiens“. Gemeinsam mit Sizilien liegt es an der Spitze der italienischen Weinproduktions-Menge. 

SLOWTRAVEL VOR ORT

Unsere lokale Reiselegegleiterin ist eine junge mehrsprachige Akademikerin mit viel Charme und Lebensfreude. Deutsch ist ihre Muttersprache.