Aerial View 2

MONTENEGRO


DIE SCHWARZEN BERGE AM MEER

Der jüngste Staat Europas war schon einmal ein Königreich. Montenegro ist ein kleines Land an der südlichen Adria, gegenüber Süditalien. Es ist zugleich ein Küsten-, Kontinental- und Gebirgsland mit wunderschönen Sandstränden, intakten Seen, schnellen Flüssen und tiefen Schluchten, wilden Wäldern und mittelalterlichen Städtchen. Jacques Cousteau bezeichnete das Meer der montenegrinischen Küste als „das sauberste des ganzen Mittelmeeres“. Die gegliederte Küste ist 294 Kilometer lang, mit 117 Stränden und einer Gesamtlänge von 73 Kilometern. Die Sandstrände sind bogenförmig aneinandergereiht. Der Grosse Strand“ in Ulcinj besteht aus mehr als dreizehn Kilometern feinsten Sandes.
 

DIE BUCHT VON KOTOR

Magisch ist der Blick über das Wasser der Adria auf die Schwarzen Berge. Kotor - die schönste Bucht und der grösste Fjord im Mittelmeer, und die Stadt Kotor  steht heute unter dem Schutz der UNESCO. Die Tara Schluchtist die grösste Schlucht in Europa und kommt weltweit gleich nach dem Grand Canyon auf den zweiten Platz. Sie gehört zum Unesco Weltkulturerbe wie viele geschützte Meeresbuchten waren auch hier ein Refugium für Seeräuber, aber auch ein Handelsumschlagplatz und Marine - Stützpunkt. Die bewegte Geschichte von über 2000 Jahren hat die Städte am Meer geprägt. Erst gehörte das Land zum Illyrischen, dann römischen, später zum byzantinischen Reich. 300 Jahre herrschten die Venezianer bis in 18. Jahrhundert, dann die Österreichern und auch Napoleon. Durch die vielen verschiedenen Einflüsse aus dem Mittelmeergebiet, Ungarn, der Türkei, Österreich und der serbischen Küche ist die Küche Montenegros äusserst vielfältig. Rotwein Vranac Montenegro Premium – zählt zu den 100 besten weinen Europas. 

MONTENEGRO - „WILD BEAUTY“

In Montenegro verbrachten weltberühmte Stars wie Sophia Loren, Kirk Douglas oder Claudia Schiffer, um nur einige zu nennen, den Sommer am Meer - nicht von ungefähr, denn "wild beauty", wie man Montenegro gerne nennt, hat viel zu bieten.